Das Innovationsprojekt Vote2Work® HEALTH wird kofinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung

Arbeitssituation im Gesundheitswesen

Zu wenig Zeit für Patienten, Überstunden, Springerdienste und Personalmangel –  die Arbeitsbelastung im Bereich Gesundheit & Pflege ist ausgesprochen hoch und die Arbeitsbedingungen in Krankenhäusern und der ambulanten wie stationären Pflege zunehmend belastend für die Angestellten. Eine zuverlässige Anwesenheit des Personals zum vorgesehenen Zeitpunkt am richtigen Ort und in der geforderten Qualifikation ist im Klinik- & Pflegebereich jedoch unabdingbar. Den heute verwendeten Tools zur Dienstplanerstellung mangelt es zumeist an automatisierter Unterstützung der Personalplaner in ad-hoc Situationen, so dass die aufwendige Direktansprache sich oft nicht umgehen lässt. Letztlich trägt der ineffiziente Prozess zur allgemeinen Unzufriedenheit mit den Arbeitsbedingungen bei und die Attraktivität des Arbeitsplatzes sinkt. 

Kurzfristige Änderungen effizienter abfedern

Es besteht ein hoher Bedarf, den Prozess der Personaleinsatzplanung zu verbessern, um insbesondere kurzfristige Änderungen effizienter abfedern zu können.  Dazu sind Veränderungen auf organisatorischer Ebene, der innerbetrieblichen Prozesse und der Informationsgrundlage für Mitarbeiter erforderlich. Die Notwendigkeit des Wandels geht dabei sowohl von den Mitarbeitern aus, die sich Mitbestimmung, Fairness und Verlässlichkeit des Dienstplanes wünschen, als auch von den Klinik-/Pflegeeinrichtungen, die mit geringen Personalressourcen gute Dienstleistungen erbringen möchten. 

Vote2Work® und Gesundheitswesen

Mit Vote2Work® wurde die erste App für den flexiblen Personaleinsatz in der Produktionsarbeit, welche derzeit einen Wandel von starren Arbeitszeitmodellen hin zu flexibleren und selbstbestimmten Organisationsformen erlebt, realisiert. Das HR-Tool wurde bereits erfolgreich bundesweit in der Automobilzulieferindustrie, im Bereich Logistik, der Elektronikfertigung und Medizintechnik eingeführt und dient zudem im „Future Work Lab“ des Fraunhofer IAO als Best Practice Beispiel für die „Zukunft der Arbeit“. 

Mit Blick auf die Arbeitssituation im Gesundheitswesen entstand die Idee, die Methodik der digitalen Abstimmungsprozesse in Vote2Work®, welche auf digitale Vernetzung mittels mobiler Endgeräte und interaktive Workflows, die bei Bedarf Mitarbeiter orts- und zeitunabhängig erreichen und die Mitbestimmung der Mitarbeiter über die Gestaltung ihrer Arbeitszeiten ermöglichen, setzen, speziell auch im Bereich Gesundheit & Pflege anzuwenden.

Die Idee eines Vote2Work® HEALTH wurde beim Ideenwettbewerb Gesundheitswirtschaft 2018 ausgezeichnet. Im Rahmen eines Förderprojektes soll nun über einen Modellversuch & Experimentierraum in MV die Neugestaltung und Digitalisierung des Prozesses der Einsatzplanung – insbesondere der kurzfristigen Personalbesetzung, im Gesundheitswesen evaluiert werden.

Vote2Work® HEALTH - Projektziele

Ziel ist, die Personaleinsatzplanung um wesentliche Komponenten, die der Flexibilität, Transparenz und Zuverlässigkeit dienen, zu ergänzen. Außerdem soll der Planungsprozess auf Basis eines Regelwerkes mit Matching-Algorithmen stark vereinfacht und digital der Einbezug der Mitarbeiter ermöglicht werden.

Vote2Work® HEALTH als zusätzliches Instrument bei der Personalplanung mit speziell für den Klinik- und Pflegealltag erweiterten Möglichkeiten soll die Einbeziehung der Fach-/Pflegekräfte in die Dienstplanung stärker fördern und den individuellen Präferenzen weitgehender entsprechen.

Insgesamt soll erreicht werden, dem in der Gesundheitswirtschaft vorherrschenden Fachkräftemangel durch effizienten Personaleinsatz entgegenzuwirken, für Entlastung zu sorgen sowie die Krankheitsquote durch höhere Mitarbeiterzufriedenheit zu reduzieren und die Attraktivität des Arbeitsplatzes zu steigern.

©Kotowski/BioCon Valley® GmbH: Vote2Work® HEALTH auf der MEDICA 2019

Leuchtturm für GUTE ARBEIT

Mit Vote2Work® HEALTH soll im Modellversuch in MV ein Beispiel erarbeitet werden, das in der Gesundheitswirtschaft als Leuchtturm für gute Arbeit, fairen Umgang mit Mitarbeitern und Steigerung der Personaleffizienz bei Fachkräftemangel durch Digitalisierung dienen kann.

Das Vorhaben Vote2Work® HEALTH wird gefördert von:

Interesse am Co-Innovationsprojekt?

Sie interessieren sich für die Praxiserfahrungen der Teilnehmer, möchten sich mit Gleichgesinnten austauschen oder aktiv selbst Ihre Perspektive als assoziierter Partner mit einbringen? Dann sprechen Sie mit uns!